Fragebogen > FAQ
Logo Diabetes und Psychologie
Logo DDG
Arbeitsgemeinschaft Diabetes und Psychologie, DDG
„Diabetes und Psychologie e.V.“
 

FAQ - Frequently Asked Questions



 

Kann ich alle Fragebögen frei benutzen?

Alle Fragebögen, die Sie auf dieser Website finden, können Sie herunterladen und sind frei verfügbar. Fragebögen, die Sie nicht auf dieser Website finden, sind leider nicht frei verfügbar und müssten über andere Quellen bezogen werden.


 

Warum gibt es keine konkrete Empfehlung für die einzelnen Kategorien?

Für jede Kategorie gibt es häufig eine Vielzahl an Fragebögen, die jeweils mit einem anderen Ziel und einem anderen Hintergrund bzw. Schwerpunkt konstruiert wurden. Daher ist es schwer, eine generelle Empfehlung auszusprechen, welcher der beste Fragebogen ist. Dies ist vor allem auch abhängig von der konkreten Fragestellung. Beispielsweise bei der Depression kann man die Symptomschwere mit Hilfe des BDI, die Symptomatik gemäß ICD-10/DSM-V mit dem PHQ-9 oder auch verschiedene Typen der Depressivität mit Hilfe des CES-D/ADS erfassen. Eine generelle Aussage, welcher Fragebögen der Beste für Depressionen sind, ist daher nur schwer möglich.


 

Muss ich etwas Besonderes bei der Durchführung mit einem Fragebogen beachten?

Generell ist darauf zu achten, dass der Patient den Fragebogen in einer privaten Atmosphäre ausfüllen kann. Viele Fragebögen fragen Einschätzungen oder Gefühle ab, bei denen es unangebracht ist, wenn Unbeteiligte dem Patienten über die Schulter schauen. Zudem antwortet man weniger ungezwungen und weniger ehrlich, wenn jemand Anderes dabeisitzt.


 

Querlinie
Pfeil links Glossar
Querlinie
Pfeil links Fragebogen